Das Musikforum Katharinenkirche veranstaltet jährlich etwa 50 Konzerte, Tagungen und andere Veranstaltungen, sowie Ausstellungen. Auf Wunsch werden im Musikforum Katharinenkirche auch Standesamtliche Trauungen durchgeführt. Darüberhinaus werden in den Konzerten der "Hans und Eugenia Jütting-Stiftung" junge, hochbegabte Nachwuchskünstler vorgestellt.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Musikforums unter musikforum.stendal.de

Mai

Johanna Müller/Berlin - Violine (mit Klavierbegleitung)
17:00

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
5,00 € (Regelpreis) 2,50 € (ermäßigt) 0,50 € (Schüler/Studierende)

weitere Infos zu der Location

Violinistin Johanna Müller spielt im Musikforum Katharinenkirche


Stendal. Am Sonntag, den 19. Mai 2019, um 17 Uhr findet das letzte Kammerkonzert der Jütting-Stiftung vor der Sommerpause statt. Diesmal ist die Geigerin Johanna Müller aus Berlin zu Gast. Sie hat ein Programm mit Werken aus der Klassik bis in die Moderne vorbereitet. Wolfgang Kühnl begleitet sie am Flügel.

Wolfgang Amadeus Mozart schrieb seine Sonate für Klavier und Violine in C-Dur, KV 296, in Mannheim. Sie ist ganz im brillanten und affektierten Stil gehalten, der für die damals pfälzische Musenresidenz typisch war. Das Stück entstand im März 1778 zum Abschied von der Klavierschülerin Therese Pierron. Mozart veröffentlichte die Sonate aber erst 1782 in Wien, nunmehr mit einer Widmung für die dortige Schülerin Josepha Auernhammer. Die beiden Mädchen haben davon nie erfahren. Zumindest in musikalischer Hinsicht knüpfte Ludwig van Beethoven an sein Vorbild Mozart an: In seiner Sonate für Violine und Klavier in D-Dur, op. 12 Nr. 1, hat die Geige nicht nur begleitende Funktion, sondern ist gleichberechtigter Partner neben dem Klavier. Beide Instrumente führen einen Dialog und greifen dabei auf neue Stilmittel wie Synkopen, eigenwillige Modulationen und Rhythmen zurück. Ganz modern ist dann das Stück „Subito“, das von Withold Lutoslawski 1992 für einen internationalen Geigenwettbewerb in Indianapolis (USA) schrieb. Nach der Pause erklingt die Sonate für Violine solo, op. 27, Nr. 2, des belgischen Violinisten und Komponisten Eugène Ysaÿe. Er begründete seinen lebzeitigen Ruhm u.a. mit "Poème" - einem Werk, das er bei Ernest Chausson in Auftrag gegeben hatte und das Müller deshalb gleich im Anschluss spielt. Mit Peter Tschaikowskys valse scherzo, op 34, endet das Programm. Der Walzer war für seinen Geigenschüler Josef Kotek bestimmt, der auch maßgeblich an der Korrektur des Autographen mitwirkte.

Johanna Müller, Jahrgang 1997, stammt aus Halle/Saale. Dort erhielt sie mit 5 Jahren ihren ersten Geigenunterricht am Konservatorium „Georg Friedrich Händel“, von 2013 bis 2017 war sie Schülerin am Musikgymnasium Schloss Belvedere in Weimar. Seit September 2017 studiert sie an der Universität der Künste in Berlin bei Prof. Nora Chastain. Mit 7 Jahren gab Müller ihre ersten öffentlichen Konzerte; im Alter von 10 Jahren debütierte sie mit der Magdeburger Philharmonie. Es folgten Auszeichnungen und erste Preise u.a. beim bundesweiten Carl-Schroeder-Wettbewerb, der „Neuen Liszt Stiftung Weimar“, beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in der Kategorie Violine solo sowie beim „Rust-Preis“. Johanna Müller ist Stipendiatin der Hans und Eugenia Jütting Stiftung sowie der Konrad-Adenauer-Stiftung.

 

Juni

Frühlingskonzert
Konzertbeginn 16.00 Uhr

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
8,00 €

weitere Infos zu der Location

Das Altmark-Ensemble Stendal e.V. hat sich wieder einmal musikalische Gäste eingeladen. Gemeinsam mit dem CANTAMUS-Chor Magdeburg, unter der Leitung von Nando Lierath, werden sie ein abwechslungsreiches Programm gestalten, das für jeden Zuhörer etwas bereit hält.

Karten erhalten Sie unter der Telefonnummer:03931/313463 Frau Evelyn Thalmann, im Konzertforum Katharinenkirche und in der Stendal-Information.

September

Aaron Seidenberg/Berlin - Horn (mit Klavierbegleitung)
17:00

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
5,00 € (Regelpreis) 2,50 € (ermäßigt) 0,50 € (Schüler/Studierende)

weitere Infos zu der Location

Stipendiatenkonzert der Jütting-Stiftung

Mittagskonzert mit Antiqua Nova
12.00 Uhr

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

weitere Infos zu der Location

Konzert im Rahmen der Mitteldeutschen Kirchenmusiktage 19.-23. September 2019

Oktober

Judyta Kluza/Warschau - Violine (mit Klavierbegleitung)
17:00

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
5,00 € (Regelpreis) 2,50 € (ermäßigt) 0,50 € (Schüler/Studierende)

weitere Infos zu der Location

Stipendiatenmusik der Jütting-Stiftung

November

Dieter"Maschine" Birr - Talkshow "50 Jahre Puhdys" Stendal
Einlass: 19:00 Uhr Beginn: 19:30 Uhr

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
29,95 € (Volksstimme Abonnenten sparen 5 € / Ticket limitiertes Angebot)

weitere Infos zu der Location


ACHTUNG !!! Ersatztermin Freitag 15.11.2019 -19:30 Uhr

Die Puhdys sind eine Legende. Auch nach ihrem Abschied bleiben ihre Lieder in den Herzen der Menschen. Sie wurden zu einer Kultband, ihre Songs wurden „Lieder für Generationen“. Wer erinnert sich nicht gern an den Film „Die Legende von Paul und Paula“ mit den Klassikern „Wenn ein Mensch lebt“ und „Geh zu ihr“? Wer wollte nicht „Alt wie ein Baum“ werden und hoffte, dass die Puhdys tatsächlich bis zur „Rockerrente“ spielen? Und wer reckte zum Schlachtruf „Hey, wir wollen die Eisbärn sehn“ nicht wenigstens einmal die Faust zum „weiß-blauen“ Himmel?

Die Puhdys sind auch ein Lebenswerk. Dieter „Maschine“ Birr war nicht nur knapp 50 Jahre Sänger und Frontmann der Kultband, sondern schrieb auch fast alle Lieder. Aber „alles was zu Ende ist, kann auch Anfang sein.“ Und so ist Maschine auch nach dem Ende der Puhdys nicht zu stoppen. Nach seinem letzten Solo-Album „Neubeginner (2016) steht er für sein nächstes Projekt in den Startlöchern. Im Herbst erscheint sein neues Album „Alle Winter wieder“ und im Dezember startet die dazugehörige Tour durch 15 deutsche Städte.

Bei allen Zukunftsplänen bleibt aber auch Zeit für Erinnerungen. Deshalb wird Dieter „Maschine“ Birr neben seinen Live-Konzerten mit kompletter Band auch 2019 wieder in ausgesuchten Spielstätten auf „Talkreise“ gehen und über sein bewegtes (Musiker)leben und ein einzigartiges Jubiläum sprechen: Wie war das damals beim ersten Konzert im Freiberger „Tivoli“? Welche Stationen in der knapp 50-jährigen Bandgeschichte sind ihm besonders in Erinnerung geblieben? Sind die Lieder der Puhdys mehr als ein Lebensgefühl? Was macht die Faszination der Puhdys aus?

In lockerer Atmosphäre wird er zusammen mit Kai Suttner aus dem Nähkästchen plaudern und von legendären Auftritten, verrückten Fans und markigen Kollegen erzählen. Zur Untermalung wird Dieter Birr ein paar Puhdys-Klassiker, aber auch den einen oder anderen neuen Song in dezenten und intimen, aber nicht minder intensiven Akustik-Versionen zum Besten geben.


 

Jorma Marggraf/Lübeck - Klavier
17:00

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
5,00 € (Regelpreis) 2,50 € (ermäßigt) 0,50 € (Schüler/Studierende)

weitere Infos zu der Location

Stipendiatenkonzert der Jütting-Stiftung