Das Musikforum Katharinenkirche veranstaltet jährlich etwa 50 Konzerte, Tagungen und andere Veranstaltungen, sowie Ausstellungen. Auf Wunsch werden im Musikforum Katharinenkirche auch Standesamtliche Trauungen durchgeführt. Darüberhinaus werden in den Konzerten der "Hans und Eugenia Jütting-Stiftung" junge, hochbegabte Nachwuchskünstler vorgestellt.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Musikforums unter musikforum.stendal.de

Februar

Julia Trintschuk/Düsseldorf - Gitarre
17:00

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
5,00 € (Regelpreis) 2,50 € (ermäßigt) 0,50 € (Schüler/Studierende)

weitere Infos zu der Location

Spanische Gitarrenmusik mit Julia Trintschuk


Stendal. Die Gitarristin Julia Trintschuk gestaltet das nächste Stipendiatenkonzert der Jütting-Stiftung am 24. Februar 2019 um 17.00 Uhr im Musikforum Katharinenkirche.


Die iberische Halbinsel ist die Heimat der Gitarre. Spanische Musik steht daher im Mittelpunkt der Veranstaltung. Wichtige Begründer des klassischen Spiels sind Fernando Sor, dessen Grand Solo zu hören sein wird, und Mauro Giuliani, von dem ein Auszug aus den Rossiniana erklingen, einem an sich sechsteiligen Zyklus mit Variationen über Themen aus Rossinis Opern. Sor und Giuliani haben zu Beginn des 19. Jahrhunderts mit ihren Kompositionen den Kern der Gitarrenliteratur geschaffen. Rund 50 Jahre später begründete Francisco Tárrega die neue spanische Schule. Das Charakteristikum dieser Richtung ist der kraftvolle Ton, der durch den angelegten Anschlag (Apoyando) entsteht. Das ist auch in dem Stück Gran Jota zu hören. Einer der wichtigsten Schüler von Tárrega ist Miguel Llobet. Er schrieb die Variaciones sobre un tema de Francisco Sor. Weitere Werke aus dem 20. Jahrhundert runden das Programm ab. Dazu gehören das Capricho de Goya von Mario Castelnuovo-Tedesco, die Vertonung einer literarischen Vorlage, sowie Oblivion des Argentiniers Astor Piazzola. Durch eine Verschmelzung von Klassik, Jazz und Tango schuf er den Tango Nuevo. In Oblivion entwickelt sich aus dem langsamen Tanz ein klassisches Konzertstück.


Julia Trintschuk, Jahrgang 1997, studiert Gitarre bei Prof. Joaquin Clerch an der Robert Schumann Hochschule für Musik in Düsseldorf. Sie hat bereits diverse Preise bei Wettbewerben gewonnen (z.B. Jugend musiziert, Internationaler Musikwettbewerb der ARD, International Certamen Llobet Competition Barcelona). Ihre rege Konzerttätigkeit, die sie im Alter von 16 Jahren mit dem "Concierto de Aranjuez" für Gitarre und Orchester begann, führten sie bisher nach Mexiko, Russland, Polen, Portugal, Italien, Spanien, Kroatien, Montenegro, Österreich, die Schweiz, die Slowakei und die Niederlande. Im Mai 2017 erschien ihre Debut-CD „Giocosa“. Die Jütting-Stiftung fördert Trintschuk mit 5.000 €.


Karten zu 5 € (ermäßigt: 2,50 €; Schüler/Studierende: 0,50 €) gibt es nur an der Abendkasse.

 

März

Endrunde des Musikschulpreises der Jütting-Stiftung
10:00

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

weitere Infos zu der Location

Die besten Musikschüler aus ganz Sachsen-Anhalt präsentieren eine Kostprobe ihres Könnens.

in memoriam "Fritz Johns jr."
17.00 Uhr

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
5,00 €

weitere Infos zu der Location

Chorkonzert vom Johns-Traditions-Chor-Stendal

zum 110. Gsburtstag des Chorleiters und Heimatkomponisten Fritz Johns jr.

Chorleitung: Lutz-Ingomar Johns

am Piano: Konzertpianistin Irina Chevtchenko

Kartenvorverkauf unter 03931/411335

Restkarten an der Abendkasse

Frühjahrskonzert der Stendaler Stadtmusikanten e.V.
Einlass 15 Uhr, Beginn 16 Uhr.

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
12 € (Abendkasse) 10 € (Vorverkauf)

weitere Infos zu der Location

Wenn es Frühling wird in der Altmark. Ein bunter Musiknachmittag mit den beliebten Musikern aus der Hansestadt Stendal.

Die Stendaler Stadtmusikanten bieten seit 48 Jahren ein breite Palette an Blas- und Marschmusik, eine unterhaltsame Mischung aus böhmisch-mährischer Tradition und deutscher Volksmusik. Im Konzert erwarten Sie zwei Stunden Abwechslung mit , Polkas, Märschen und Solistendarbietungen, Gesangsstücken uvm. Die Musiker werden bei ihrem großen jährlichen Konzert unterstützt von Conny Walnsch (Gesang und Moderation) und Ronald Ziem vom Landespolizeiorchester Sachsen-Anhalt (Gesang und Tenorhorn). Die musikalische Leitung hat wie bereits seit vielen Jahren Ionel Gigoi, der ebenfalls hauptberuflich im Landespolizeiorchester arbeitet.

Holzbläsertrio Marin
17:00

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
5,00 € (Regelpreis) 2,50 € (ermäßigt) 0,50 € (Schüler/Studierende)

weitere Infos zu der Location


Holzbläsertrio spielt moderne Musik


Stendal. Die Münchner Fagottistin Anna Ernst, der Berliner Klarinettist Julius Engelbach und der Pariser Oboist Lennart Höger sind das Trio Marin. Dieses internationale Ensemble wird im Rahmen der Konzertreihe der Jütting-Stiftung am Sonntag, den 24. März 2019, um 17 Uhr im Musikforum Katharinenkirche zu hören sein – und zwar mit überwiegend modernen Werken.


Zu Beginn erklingt allerdings das Divertimento in B-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart, KV 439b. Ursprünglich war es für drei Bassetthörner komponiert, die in der Klassik sehr populär waren. Als sie in Vergessenheit gerieten, schrieben die Verleger es für Fagott, Klarinette und Oboe um. Der Charme des Divertimentos liegt in seiner kompakten Form und in seinem schwerelosen Satz. Die gesamte Rhetorik der großen Sinfonien und Klavierkonzerte Mozarts ist vorhanden, doch verkleinert auf die Perspektive eines Guckkastens. Alle übrigen Werke des Abends stammen dann von zum Teil eher unbekannten Künstlern aus dem 20. Jahrhundert. Von dem Prager Erwin Schulhoff kommt etwa ein Divertissement aus dem Jahr 1927 zur Aufführung. Es ist ein typisches Produkt der goldenen Zwanziger, enthält es doch einen Charleston und manches andere, was vom damaligen Geist und den Sehnsüchten zeugt: Eine Mischung aus herben Dissonanzen, freier Tonalität, neobarocker Rhythmik und einer frech-frivolen Charakterisierungskunst. Der Bläsersatz ist überaus fein und wirkungsvoll gearbeitet, manchmal auch grell, ja fast schrill. Nach der Pause geht es mit Georges Auric weiter. In den 1930er Jahren, der Zeit der ersten Tonfilme mit Musik, schrieb er sein Trio für Oboe, Klarinette und Fagott, ein Werk von klarer, unprätentiöser Form. Es wirkt im ersten Satz spitz und verspielt, in der Romanze des Mittelsatzes samtweich und zärtlich, im Finale pikant und leicht. Das „Trio d’anches“ geht auf Heitor Villa-Lobos zurück, den Begründer der brasilianischen Musik. Er arbeitete sich durch autodidaktische Studien vom Straßenmusiker zum Staatskünstler hoch, gründete 1942 das Konservatorium und 1945 die Musikakademie in Rio. Über sein Trio aus dem Jahr 1921 schrieb ein Kritiker: „Die große Stärke seiner Musik ist ihre Spontaneität. Diese Frische kann den gelehrtesten Hörer wie den naivsten überzeugen, sie bringt ihre Wirkung durch Farbe, rhythmische Energie und die pure Schönheit ihrer Melodien hervor, aber vor allem durch ihre magischen Klangfarben, die selbst in Chor- und Kammermusik den Eindruck orchestraler Brillianz erwecken.”


Karten zu 5 € (ermäßigt: 2,50 €; Schüler/Studierende: 0,50 €) gibt es nur an der Abendkasse.

 

Vor dem Tor... Kein Elbesand am Himmelsrand
Beginn 15.00 Uhr, Einlass ab 14.00 Uhr

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
15,50 €

weitere Infos zu der Location

Nach einem Schiffbruch kommt der Elbchor an die Himmelspforte. Doch Petrus macht Probleme beim Einlass... Dabei sind einige Überraschungen garantiert.

April

TENÖRE4YOU Tour 2019
17:00 Uhr

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
19,50 € (Vorverkauf) 21,00 € (Abendkasse)

weitere Infos zu der Location

Toni Di Napoli & Pietro Pato - Gala Konzert


Toni Di Napoli & Pietro Pato, einem großen Publikum bereits bekannt aus Funk und Fernsehen, präsentieren in ihrem Konzert die perfekte Pop-Klassik Mischung mit grandiosem, erstklassigem Live-Gesang in italienischem Gesangsstil

Ein atemberaubendes Erlebnis mit den berühmtesten, legendären Welthits aus Pop, Klassik, Musical & Filmmusik wie: - CARUSO - TITANIC - VOLARE - MARINA - MY WAY - BUONA SERA SIGNORINA - YOU RAISE ME UP - DER PATE - NESSUN DORMA - THE CATS - PHANTOM DER OPER - TIME TO SAY GOODBYE und viele mehr.


Zwei Stimmwunder die Herzen zum Schmelzen bringen.

Phantastische Songs und eine elitäre Licht-Show sorgen für stürmische Gefühle, ein begeistertes, tobendes Publikum -- das den Konzertabend nie vergessen wird.


Toni Di Napoli glänzt facettenreich und virtuos mit seiner unverwechselbaren an die Sonne Italiens erinnernde Stimme. Mit Leichtigkeit wechselt er zwischen den Musikstilen und zieht alle Register seines Könnens. Soloauftritte beim Film-Festival in Venedig, der Toscana-Operngala und mehrere Produktionen mit bekannten Künstlern wie z.B. Helmut Lotti, als Gast-Tenor der Alpenländischen Weihnacht sowie bei TV-Sendungen etablierten ihn bereits längst in der europäischen Musikszene.


Pietro Pato interpretiert gefühlvoll und ausdrucksstark mit angenehm warmer, weicher Stimme Welthits der Popmusik. Bis heute blickt er auf 35 erste Plätze bei Festivals und 5 Grand-Prix-Teilnahmen in Europa zurück.

In enger Zusammenarbeit entstand ein neues Album, das die große künstlerische Begabung der beiden Sänger zeigt. Ob als strahlende Solisten oder kraftvoll als Duett – stehende Ovationen sind hier vorprogrammiert!

Talkshow 50 Jahre Puhdys - Dieter"Maschine"Birr Erzählt und Singt
Einlass: 19:00 Uhr Beginn: 19:30 Uhr Ende: 22:00 Uhr

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
29,95 € (Volksstimme Abonnenten sparen 5 € / Ticket limitiertes Angebot)

weitere Infos zu der Location

Die Puhdys sind eine Legende. Auch nach ihrem Abschied bleiben ihre Lieder in den Herzen der Menschen. Sie wurden zu einer Kultband, ihre Songs wurden „Lieder für Generationen“. Wer erinnert sich nicht gern an den Film „Die Legende von Paul und Paula“ mit den Klassikern „Wenn ein Mensch lebt“ und „Geh zu ihr“? Wer wollte nicht „Alt wie ein Baum“ werden und hoffte, dass die Puhdys tatsächlich bis zur „Rockerrente“ spielen? Und wer reckte zum Schlachtruf „Hey, wir wollen die Eisbärn sehn“ nicht wenigstens einmal die Faust zum „weiß-blauen“ Himmel?

Die Puhdys sind auch ein Lebenswerk. Dieter „Maschine“ Birr war nicht nur knapp 50 Jahre Sänger und Frontmann der Kultband, sondern schrieb auch fast alle Lieder. Aber „alles was zu Ende ist, kann auch Anfang sein.“ Und so ist Maschine auch nach dem Ende der Puhdys nicht zu stoppen. Nach seinem letzten Solo-Album „Neubeginner (2016) steht er für sein nächstes Projekt in den Startlöchern. Im Herbst erschien sein neues Album „Alle Winter wieder“ und tourte durch 15 deutsche Städte.

Bei allen Zukunftsplänen bleibt aber auch Zeit für Erinnerungen. Deshalb wird Dieter „Maschine“ Birr neben seinen Live-Konzerten mit kompletter Band auch 2019 wieder in ausgesuchten Spielstätten auf „Talkreise“ gehen und über sein bewegtes (Musiker)leben und ein einzigartiges Jubiläum sprechen: Wie war das damals beim ersten Konzert im Freiberger „Tivoli“? Welche Stationen in der knapp 50-jährigen Bandgeschichte sind ihm besonders in Erinnerung geblieben? Sind die Lieder der Puhdys mehr als ein Lebensgefühl? Was macht die Faszination der Puhdys aus?

In lockerer Atmosphäre wird er zusammen mit Kai Suttner aus dem Nähkästchen plaudern und von legendären Auftritten, verrückten Fans und markigen Kollegen erzählen. Zur Untermalung wird Dieter Birr ein paar Puhdys-Klassiker, aber auch den einen oder anderen neuen Song in dezenten und intimen, aber nicht minder intensiven Akustik-Versionen zum Besten geben.

Johannes Schneider/Weimar - Klavier
17:00

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
5,00 € (Regelpreis) 2,50 € (ermäßigt) 0,50 € (Schüler/Studierende)

weitere Infos zu der Location

Stipendiatenkonzert der Jütting-Stiftung

Mai

Wolle was komme
Beginn: 19.00 Uhr

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
21,00 € (im VVK, an der Abendkasse 24,00 €)

weitere Infos zu der Location

Eine politisch-satirische Konversation mit Musik

Mit Marion Bach und Hans-Günther Pölitz

Magdeburger Zwickmühle

„Man möchte immer eine große Lange,

Und dann bekommt man eine kleine Dicke.“

Tucholsky kannte die Geschicke,

Die da im Leben sind zugange.

Geht bei der Wahl man an sein Werkel:

Wünscht man, es käme mal was anderes heraus

als Merkel.

Und danach stehn wir wieder da so baff:

Die schwarze Null heißt nicht mehr Wolfgang,

sondern Olaf.

Nun rumpelt es dem Menschen durch die Omme:

„Wat muss ick machen, det et doch ma anders komme?“

Es hilft nicht „wünschen“ oder „möchte“,

Und auch kein vorwurfsvolles Schmollen.

Will man Veränderung – dazu noch eine echte -

Muss man was KOMMEN soll, erst einmal WOLLEN.

Dem Leben aufdrücken den eignen Stempel.

Drum machen wir die Probe aufs Exempel:

Sie WOLLEN, dass ein neues Kabarettprogramm jetzt KOMME?

Wir haben Sie beim Wort genommen.

Nun WOLLEN wir, dass Sie auch KOMMEN.

Johanna Müller/Berlin - Violine (mit Klavierbegleitung)
17:00

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
5,00 € (Regelpreis) 2,50 € (ermäßigt) 0,50 € (Schüler/Studierende)

weitere Infos zu der Location

Stipendiatenkonzert der Jütting-Stiftung

Juni

Frühlingskonzert
Konzertbeginn 16.00 Uhr

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
8,00 €

weitere Infos zu der Location

Das Altmark-Ensemble Stendal e.V. hat sich wieder einmal musikalische Gäste eingeladen. Gemeinsam mit dem CANTAMUS-Chor Magdeburg, unter der Leitung von Nando Lierath, werden sie ein abwechslungsreiches Programm gestalten, das für jeden Zuhörer etwas bereit hält.

Karten erhalten Sie unter der Telefonnummer:03931/313463 Frau Evelyn Thalmann, im Konzertforum Katharinenkirche und in der Stendal-Information.

September

Aaron Seidenberg/Berlin - Horn (mit Klavierbegleitung)
17:00

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
5,00 € (Regelpreis) 2,50 € (ermäßigt) 0,50 € (Schüler/Studierende)

weitere Infos zu der Location

Stipendiatenkonzert der Jütting-Stiftung

Mittagskonzert mit Antiqua Nova
12.00 Uhr

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

weitere Infos zu der Location

Konzert im Rahmen der Mitteldeutschen Kirchenmusiktage 19.-23. September 2019

Oktober

Judyta Kluza/Warschau - Violine (mit Klavierbegleitung)
17:00

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
5,00 € (Regelpreis) 2,50 € (ermäßigt) 0,50 € (Schüler/Studierende)

weitere Infos zu der Location

Stipendiatenmusik der Jütting-Stiftung

November

Jorma Marggraf/Lübeck - Klavier
17:00

Veranstanltugsort:
Musikforum Katharinenkirche
Schadewachten 48
39576 Hansestadt Stendal

Ticket Info:
5,00 € (Regelpreis) 2,50 € (ermäßigt) 0,50 € (Schüler/Studierende)

weitere Infos zu der Location

Stipendiatenkonzert der Jütting-Stiftung